Breaking News
Home < Allgemein < Zimt & Zauber 2014 – PETER PAN

Zimt & Zauber 2014 – PETER PAN

Es ist wieder Märchenzeit im Wintergarten Varieté in Berlin. Die Veranstaltungsreihe „Zimt und Zauber“ lädt ein: Kommt mit ins Nimmerland und begleitet Peter Pan (Lars Schmidt) und seine Freundin Naseweis (Rosa Jansen) auf ihre Abenteuer. Neben vielen, tollen, engagierten Nachwuchskünstlern konnte für die Rolle des Käpt´n Hook ein alter Show-Hase gewonnen werden: Der US Amerikaner Kenneth Posey. Bekannt aus den Musicals „Phantom der Oper“ und die „Schöne und das Biest“.

Auf der Suche nach seinem Schatten begegnet Peter Pan eines Nachts den drei Darling-Kindern. Er fliegt mit ihnen zu der Insel Nimmerland. Ein Ort, an dem Kinder niemals erwachsen werden. Doch trotzdem lauern dort Gefahren. Peter Pan und seine Freunde geraten in die Fänge von Indianern und müssen sich einen Kampf mit Käpt´n Hook und den Piraten liefern.

Der Berliner Kinderzirkus CaBuWaZi /Springlinge hat im Rahmen der 25. Märchentage wieder eine tolle Show auf die Beine gestellt. Neben Gesang und Schauspiel verzaubern die Kids mit vielen akrobatische Einlagen. So gibt es Laufen und Seilspringen auf Gymnastikbällen, Kunststücke auf dem Rhönrad, eine Gruppenperformance am Trapez, Salti auf dem Trampolin und vieles mehr. Es ist eine Show von Kindern für die ganze Familie!

© RCR Katharina Weber

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

MORD IM ORIENTEXPRESS

Mehrere Male musste die Premiere Corona bedingt schon verschoben werden, doch nun ist es endlich so weit. Am 24. Juli wird der "Mord im Orientexpress" voraussichtlich in der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater Premiere feiern können. Katharina Thalbach wird in dem Stück nicht nur den Meisterdetektiv Hercule Poirot spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel mit Tochter Anna Thalbach und Enkelin Nellie Thalbach und den Kostümen von Guido Maria Kretschmer. Auch dabei Andreja Schneider, Nadine Schori, Tobias Bonn, Alexander Dydyna, Max Gertsch, Christoph Marti, Raphael Dwinger, Mat Schuh und Wenka von Mikulicz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.