Breaking News
Home < Fashion & Lifestyle < “WILLKOMMEN 2014” – Die Welt feierte in Berlin

“WILLKOMMEN 2014” – Die Welt feierte in Berlin

Ausgelassen, fröhlich und dabei vor allem friedlich, feierten in den letzten beiden Tagen über eine Million Menschen den Start ins neue Jahr 2014 in Berlins Mitte am Brandenburger Tor. Am Silvesterabend stieg dann die größte Party des Landes bei Temperaturen um den Gefrierpunkt. Schon Stunden vor Mitternacht war es so voll, dass die Eingänge wegen Überfüllung geschlossen werden mussten.

Das DRK erbrachte ähnlich viele Erste-Hilfe-Leistungen wie im vergangenen Jahr, allerdings bei höheren Besucherzahlen. Die Polizei berichtet lediglich von wenigen Interventionen. Es war ein ruhiger Abend für Hilfskräfte und Ordnungshüter.

Auf der zwei Kilometer langen Festmeile auf der Straße des 17. Juni zwischen Brandenburger Tor, Riesenrad und Siegessäule konnten die Berliner und ihre Gäste aus dem In-und Ausland zusammen mit internationalen und nationalen Interpreten wie Lumidee, Hermes House Band, Overtones sowie Heino, Scooter, Adel Tawil oder Frida Gold und vielen anderen mehr die Silvesternacht gebührend feiern.

Das Trans-Siberian Orchestra verabschiedete mit „Freude schöner Götterfunken“ das alte Jahr auf der großen Bühne. Punkt Mitternacht erhellten über 6000 Feuerwerkskörper den Berliner Himmel – ein spektakulärer Startschuss in  das neue Jahr. Die Open Air Party dauerte noch bis in die frühen Morgenstunden.

Die Veranstaltung wurde live im ZDF übertragen.

P.S.

Viele der aufgetretenen Künstler kommen 2014 auch auf ihrer Deutschlandtournee nach Berlin .

Den Anfang machen am 11. Januar 2014 SCOOTER mit ihrem Konzert in der Berliner o2 World, am 18. Januar folgt dann Ivy Quainoo im Postbahnhof. Das Trans-Siberian Orchestra tritt am 25. Januar im Tempodrom auf

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

MORD IM ORIENTEXPRESS

Mehrere Male musste die Premiere Corona bedingt schon verschoben werden, doch nun ist es endlich so weit. Am 24. Juli wird der "Mord im Orientexpress" voraussichtlich in der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater Premiere feiern können. Katharina Thalbach wird in dem Stück nicht nur den Meisterdetektiv Hercule Poirot spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel mit Tochter Anna Thalbach und Enkelin Nellie Thalbach und den Kostümen von Guido Maria Kretschmer. Auch dabei Andreja Schneider, Nadine Schori, Tobias Bonn, Alexander Dydyna, Max Gertsch, Christoph Marti, Raphael Dwinger, Mat Schuh und Wenka von Mikulicz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.