Breaking News
Home < Musik < Konzert < UDO LINDENBERG – LIVE 2014

UDO LINDENBERG – LIVE 2014

Bei zwei Stadion-Konzerten am 13. und 14. Juni begeisterte Udo Lindenberg mit seinem Panik-Orchester seine Fans in der Leipziger Red-Bull-Arena mit 33 Songs aus 40 Jahren. Als Unterstützung hatte er sich einige Gäste eingeladen, die man fast schon zum Stammpersonal zählen könnte, so wie Jan Delay (“Ganz anders”) oder Josephin Busch vom Musical Theater am Potsdamer Platz als “Mädchen aus Ost-Berlin”.

Als lokale Verstärkung kamen der Erfurter Sänger Clueso mit  dem “Cello” und von den Leipziger PRINZEN Sebastian Krumbiegel in die “Rock’n’Roll Arena in Leipzig”.

Eine größere Überraschung dagegen dürfte der Auftritt von Peter Maffay gewesen sein (“Führer”). Dazu kamen noch Max Herre (“Bunte Republik Deutschland”), Ben Becker und Andreas Bourani (“Candy Jane”). Und am Samstag verstärkte auch noch Otto Waalkes die Mannschaft des Panik-Orchesters. Und natürlich durften auch Tänzer und Artisten nicht  fehlen.

Spektakulär war die Show, zu der viele pyrotechnische Effekte und riesige Bühnenaufbauten gehörten. Gleich zu Beginn kam mit viel Lärm und Rauch der Rock-Liner auf die Bühne, von der der Käpt`n und die Stewardessen das Publikum begrüssten. Auf seiner “Odyssee” durch 40 Jahre Rock-Geschichte schwebte dann Udo quer durch das Stadion auf die Bühne. Gemeinsam mit “Boogie Woogie Mädchen” und den “Heizern” rockte er von Beginn an die Arena in Leipzig. Spätestens mit dem Kniefall vor dem Leipziger Publikum hatte er die Fans eingefangen und ließ sie nicht mehr los.

Mit der Show bewies Lindenberg, daß er es immer noch drauf hat. Das was Mick Jagger für den Rest der Welt ist, ist Udo Lindenberg für Deutschland: 40 Jahre Rock-Geschichte und immer noch nicht leise (und vom Show-Effekt größer als die STONES!).

RCR Christian Behring

About Christian

Christian Behring

Check Also

A E I O U – Das schnelle Alphabet der Liebe

Sie dachte, das würde ihr nicht mehr passieren. Er wusste gar nicht, dass es so etwas überhaupt gibt. Eine Dame, ein Junge und noch eine unmögliche Liebesgeschichte.Am 8. Juni feiert A E I O U - DAS SCHNELLE ALPHABET DER LIEBE in Anwesenheit von Regisseurin und Drehbuchautorin Nicolette Krebitz sowie der Hauptdarstellerin Sophie Rois und der Kino-Neuentdeckung Milan Herms seine Premiere im Delphi Filmpalast Berlin. Kinostart ist dann am 16. Juni 2022.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.