Breaking News
Home < Musik < Konzert < UNIVERSAL MUSIC Empfang zum ECHO mit vielen Stars und Platin für Volbeat

UNIVERSAL MUSIC Empfang zum ECHO mit vielen Stars und Platin für Volbeat

Der traditionelle UNIVERSAL MUSIC Empfang am Tag der ECHO Gala führte auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Stars und prominente Persönlichkeiten aus Musik, Medien, Politik und Sport in den International Club Berlin. Gemeinsam mit Gastgeber Frank Briegmann stimmten sich die geladenen Gäste auf die jährliche Verleihung des wichtigsten deutschen Musikpreises ein.

Unter den Anwesenden waren u.a. Anna F., Dieter „Maschine“ Birr (Phudys) Evil Jared, Haftbefehl, Juli, Lena Meyer-Landrut, Kristina Bach, Michelle, Milow, Mousse T., Rea Garvey, Sven Regner (Element Of Crime), Till Brönner sowie die ECHO-Nominierten Adel Tawil, Beatrice Egli, Christina Stürmer, Faun, Gregory Porter, Helene Fischer, In Extremo, Jan Delay, Klingande, Leslie Clio, Lindsey Sterling, Max Herre, Max Raabe, Oonagh, Santiano, Schandmaul, Schiller, Silly, Sportfreunde Stiller, Sunrise Avenue, The BossHoss, Volbeat, VoXXclub, Yello und Y-Titty.

Die erste Auszeichnung des Tages bekamen aber andere. Die erfolgsverwöhnten Metal-Rocker Volbeat aus Dänemark erhielten wenige Minuten vor dem offiziellen Beginn des Empfangs einen Platin-Award für ihr aktuelles Album „Outlaw Gentlemen & Shady Ladies“.

Der ECHO gehört zu den renommiertesten Musikpreisen der Welt. In insgesamt 28 Kategorien werden ECHO Awards sowohl an nationale als auch internationale Stars verliehen. Der von der Deutschen Phono-Akademie initiierte und ausgerichtete Preis ehrt damit die erfolgreichsten Künstler und Produzenten des jeweils zurückliegenden Jahres.

© Universal Music

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

A E I O U – Das schnelle Alphabet der Liebe

Sie dachte, das würde ihr nicht mehr passieren. Er wusste gar nicht, dass es so etwas überhaupt gibt. Eine Dame, ein Junge und noch eine unmögliche Liebesgeschichte.Am 8. Juni feiert A E I O U - DAS SCHNELLE ALPHABET DER LIEBE in Anwesenheit von Regisseurin und Drehbuchautorin Nicolette Krebitz sowie der Hauptdarstellerin Sophie Rois und der Kino-Neuentdeckung Milan Herms seine Premiere im Delphi Filmpalast Berlin. Kinostart ist dann am 16. Juni 2022.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.