Home < Allgemein < “Mode kann auch hässlich sein” – Interview mit Kauffeld und Jahn

“Mode kann auch hässlich sein” – Interview mit Kauffeld und Jahn

Mit welchen drei Worten würdet ihr eure neue Kollektion beschreiben?

Orientalisch, glamourös und extravagant.

Für WEN ist die neue Kollektion?

Für alle, die sich in der Kollektion wiederfinden.

Wenn ihr die Kollektion mit einem Tier beschreiben müsstet, welches wäre es dann und warum?

Eine Schlange – elegant, stark und mystisch.

Wann habt ihr angefangen, die ersten Ideen für die neue Kollektion zu sammeln und wann ging der Prozess der Anfertigung los?

Wir arbeiten seit Januar 2015 an der neuen Kollektion.

Wie würde ein Kleidungsstück aussehen, das ihr NIEMALS entwerfen würdet?

Wir würden niemals Kriegs-Uniformen entwerfen.

Bitte beendet den Satz: „Mode kann…“

…auch hässlich sein!

Geht ihr gerne shoppen?

Ja, wenn es die Zeit zulässt und meist im Ausland.

Wie viele paar Schuhe besitzt ihr? Wie viele Paar Schuhe sollte Mann/Frau mindestens besitzen?

Geschätzt zusammen 150Paar, lach.

Was war bis jetzt euer persönlicher Fashion Fehlkauf?

Niklas: Beim Hosenkauf auf Kreta die viel zu kleine Größe ausgewählt.

Matthias: Schuhe aus L.A., die in Deutschland dann doch nicht mehr ganz so schön waren.

logo-Kauffeld-und-Jahn

Runwayshow Kauffeld & Jahn COUTURE

TAK berlin, Prinzenstrasse 85F, 10969 Berlin
20:45 h : Seating
21:00 h : Fashionshow

© RCR Jill-Sillina Mews

Foto © René du Vinage

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

THE EQUALIZER 2 ab Donnerstag neu im Kino

Am 16. August 2018 startet der spannende Action-Thriller THE EQUALIZER 2 mit Denzel Washington als ehemaliger Elitesoldat Robert McCall in den Kinos. Auf dem Regiestuhl hat Action-Spezialist Antoine Fuqua Platz genommen, der bereits den ersten Teil inszenierte. Zum Kinostart verlost REDCARPET REPORTS tolle Preise an Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.