Breaking News
Home < Ankündigung < Von Marlon Brando bis Jodie Foster – Greg Gormans Color Works

Von Marlon Brando bis Jodie Foster – Greg Gormans Color Works

Im Museum für Fotografie kommt es derzeit zum Gipfeltreffen der Haute Volée und Celebrities. Allerdings nur an den Wänden des Museums. Die Helmut-Newton-Stiftung zeigt „Pages From The Glossies“ und „Color Works“.

Greg Gorman, "Helmut Newton: Pages from the Glossies / Greg Gorman: Color Works" (Ausstellung vom 04.12.15 - 22-05-16), Pressekonferenz im Museum fuer Fotografie, Berlin, am 03.12.2015 (Behring uebernimmt keine Haftung bei einer evtl. Verletzung Rechte Dritter! Weitergabe an Dritte nicht erlaubt. Das Foto ist ein Lichtbildwerk i.S.v. Paragraph 2 Absatz 1 Ziffer 5 UrhRG, Es gelten unsere AGB. Nur redaktionelle Nutzung, Nutzung Honorar-& MwSt. pflichtig!  Photo: Christian Behring, www.christian-behring.com)
Greg Gorman, June Newton

Unter dem Titel „Pages From The Glossies“ werden 500 Einzelaufnahmen aus 230 Zeitschriftenseiten so authentisch wie möglich gezeigt. Die Aufnahmen, die aus der Zeit von 1956 bis 1998 stammen und in den renommiertesten Zeitschriften wie VOGUE oder STERN veröffentlicht wurden, fasste Helmut Newton selbst erstmals für einen Bildband unter dem Titel „Pages from the Glossies“ zusammen. Das Buch, das seit langem vergriffen ist, wurde nun neu aufgelegt.

"HELMUT NEWTON STIFTUNG", Pressekonferenz, Museum fuer Fotografie, Berlin, 03.12.2015
Begleitend findet in „June’s Room“ die Ausstellung „Color Works“ mit Künstler-Portraits von Greg Gorman statt. Greg Gorman ist bereits zum zweiten Mal Gast im Museum für Fotografie. Während es 2013 Schwarzweiß-Akte zu sehen gab, sind es jetzt 25 Portraits von Hollywood-Stars und Rockmusikern. Zu sehen sind Portraits von Mick Jager, Iggy Pop, Michael Jackson, Stil-Ikone Grace Jones ebenso wie die von Hollywood-Größen Robert DeNiro, Marlon Brando oder Jodie Foster.

Im Rahmen der Pressekonferenz hatten wir Gelegenheit, ihm ein paar Fragen zu stellen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ZO402Ch31Iw

Die Ausstellung läuft vom 4. Dezember 2015 bis 22. Mai 2016.

Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch, Freitag: 10.00 – 18.00 Uhr, Donnerstag: 10.00 – 20.00 Uhr, Samstag, Sonntag: 11.00 – 18.00 Uhr

© RCR Christian Behring, 05.12.2015

About Christian

Christian Behring

Check Also

MORD IM ORIENTEXPRESS

Mehrere Male musste die Premiere Corona bedingt schon verschoben werden, doch nun ist es endlich so weit. Am 24. Juli wird der "Mord im Orientexpress" voraussichtlich in der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater Premiere feiern können. Katharina Thalbach wird in dem Stück nicht nur den Meisterdetektiv Hercule Poirot spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel mit Tochter Anna Thalbach und Enkelin Nellie Thalbach und den Kostümen von Guido Maria Kretschmer. Auch dabei Andreja Schneider, Nadine Schori, Tobias Bonn, Alexander Dydyna, Max Gertsch, Christoph Marti, Raphael Dwinger, Mat Schuh und Wenka von Mikulicz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.