Breaking News
Home < Charity < Die Medienboard Vorweihnachtsparty 2015

Die Medienboard Vorweihnachtsparty 2015

Einen krönenden Abschluss feierte das Medienboard Berlin-Brandenburg am Mittwochabend. Zusammen mit dem Regierenden Michael Müller und zahlreichen Gästen aus Film, Medien und Politik ließ das Medienboard in den UFO Sound Studios in Berlin ein erfolgreiches Film- und Medienjahr 2015 ausklingen. Medienboard-Geschäftsführerin Kirsten Niehuus begrüßte Gäste wie Anna Maria Mühe, Alice Dwyer, Jennifer Ulrich, Jenny Elvers, Jörg Moukaddam, Natalia Avelon, Robert Hofmann, Patrice Bouedibela, Pheline Roggan, Alexander Scheer, Christian Schwochow, Silke Bodenbender, Stephanie Stremler, Sabin Tambrea, Susanne Bormann, Christiane Paul, Julia Hartmann, Sandra Maischberger, Alice Brauner, Peter Lohmeyer, Jan-Ole Gerster, Friederike Kempter, Axel Schreiber, Fabian Busch, Oliver Berben, Mark Waschke, Götz Schubert, Ina Weisse, Claudia Campus, Jean Bork, Kim Fisher, Numan Acar, Ludwig Trepte, Anika Decker, Detlev Buck, Vinzenz Kiefer, Edin Hasanovic, Feo Aladag, Anna Brüggemann, David Wnendt und Dorothee Baer.

Zur Freude der Gastgeber gab es zweimal „Scheck are back“! Nach den großen Erfolgen von “Er ist wieder da” und “Victoria” haben die Filmteams die Gelegenheit genutzt und ihre Filmförderung an das Medienboard zurückgezahlt.

Am Abend wurden nicht nur Fördergelder zurückgebracht und Reden gehalten, sondern auch Gutes getan. Insgesamt 4.000 Euro Spendengelder konnten bislang gesammelt werden, welche zu 100% an zwei Flüchtlingshilfsprojekte in Berlin und Brandenburg gehen. Einer großer Dank geht an alle Gäste, darunter DCM, Warner, Barefoot Films und Pantaleon Films für ihre Spenden.

© RCR Laurenz Carpen

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

A E I O U – Das schnelle Alphabet der Liebe

Sie dachte, das würde ihr nicht mehr passieren. Er wusste gar nicht, dass es so etwas überhaupt gibt. Eine Dame, ein Junge und noch eine unmögliche Liebesgeschichte.Am 8. Juni feiert A E I O U - DAS SCHNELLE ALPHABET DER LIEBE in Anwesenheit von Regisseurin und Drehbuchautorin Nicolette Krebitz sowie der Hauptdarstellerin Sophie Rois und der Kino-Neuentdeckung Milan Herms seine Premiere im Delphi Filmpalast Berlin. Kinostart ist dann am 16. Juni 2022.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.