Home < Filmkritik < Sat.1 wirft „MILA“ aus dem Programm

Sat.1 wirft „MILA“ aus dem Programm

Nach dem vorzeitigen Aus von „NEWTOPIA“ setzte der Fernsehsender Sat.1 im Vorabendprogramm auf seine neue Daily Soap „MILA“. Worum es darin ging, wer mitspielte und wo die Serie gedreht wurde, darüber konnte man sich bereits im Vorfeld informieren. Auch zu einem Set-Termin wurde die Presse vor kurzem noch eingeladen.

Wer Fan von „Verliebt in Berlin“ war – sollte die neue Serie lieben… so war es angedacht. Eine Power-Single-Frau auf der Suche nach Mr. Right. Und mit Susan Sideropoulos hatten sich die Macher der Serie erneut eine Hauptdarstellerin aus der Serie ‚GZSZ‘ geholt. „MILA“ startete am 7. September 2015.

Leider erreichte die neue Serie nicht annähernd so viele Zuschauer wie erwartet. Nach nur zehn Sendetagen griff Sat. 1 durch und nahm „MILA“ aus dem Vorabendprogramm. „MILA“ erreichte im Durchschnitt nur 810.000 Fernsehzuschauer, was einem Marktanteil von unter 5 Prozent entsprach.

In Zukunft können Fans fünf Folgen „MILA“ am Stück am Wochenende auf Sixx oder online sehen.

© RCR Nicole Kubelka

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

DEUTSCHER SCHAUSPIELPREIS 2018

Der Rote Teppich vor dem Berliner Zoo Palast war blau und sehr gut besucht. Beim Preis von Schauspielern für Schauspieler war er naturgemäß auch mit eben solchen bevölkert. Nach dem Empfang im Hotel am Steinplatz gab es nun erstmal rund zwei Stunden Blitzlichtgewitter, Interviews und Selfies, bevor es dann zur Gala und Preisverleihung in den großen Saal des Kinos ging. Zur anschließenden After Show Party ging es nur über die Strasse ins Waldorf Astoria, wo auf zwei Etagen bis in den Morgen gefeiert wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.