Home < Allgemein < 6. Abend der Luftfahrt in Berlin

6. Abend der Luftfahrt in Berlin

Am 23. November fand in den BOLLE Festsälen der 6. Abend der Luftfahrt statt. Rund 550 Gäste fanden trotz der aktuellen Lufthansa-Streiks den Weg nach Berlin und wurden am roten Teppich von Stewardessen der deutschen Airlines, sowie einem imposanten Airbus A-380-Modell empfangen. Eingeladen wurde wie immer vom Bundesverband der deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL), dessen Präsident, Fraport-Chef Dr. Stefan Schulte, den Abend eröffnete. In seiner Ansprache verwies er auch auf die vielen Herausforderungen der deutschen Luftfahrtbranche und betonte unter anderem die Notwendigkeit der Stärkung der deutschen Luftverkehrsdrehkreuze. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hielt ebenfalls eine Ansprache  und ging dabei unter anderem kurz auf das am Vortag vorgestellte, künftige Luftverkehrskonzept der Bundesregierung ein. Anschließend betrat ein besonderer Ehrengast die Bühne – der ehemalige US-Pilot Gail Halvorsen. Der 96-jährige wurde als „Rosinenbomber“-Erfinder zu Zeiten der Berliner Luftbrücke zur Legende.

Wie jedes Jahr trafen sich beim großen Networking-Abend der Luftfahrt viele weitere Entscheidungstreffer aus Politik, Wirtschaft und natürlich Luftfahrt. Auf der Gästeliste befanden sich neben den Vorständen deutscher Fluggesellschaften, Flughäfen, Luftfahrtverbänden und weiterer branchennahen Unternehmen unter anderem auch Werner Sonne, Sabine Christiansen und Stefan Aust.

© MF

© RCR Laurenz Carpen

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Charity-Aktion “RETTET DIE CLUBS” geht mit prominenter Unterstützung in die zweite Runde

Es werden weiterhin Konzerte und Festivals abgesagt oder können nur vor sehr kleinem Publikum gespielt werden. Die Lage in der Live-Szene bleibt nach wie vor existenbedrohend. Nicht nur für die Acts auf der Bühne, sondern vor allem auch für die Menschen hinter und neben der Bühne. Aus diesem Grund geht die Charity-Aktion RETTET DIE CLUBS ab 5. September 2021 mit einer Roadshow auf bundesweite Tour. Unterstützt von vielen namhaften Bands und Künstler*innen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.