Breaking News
Home < Allgemein < Die Telekom Entertain TV Night

Die Telekom Entertain TV Night

Vor dem Hotel Zoo wurde  der Magenta Carpet ausgerollt und viele Promis kamen, um sich das neue “Entertain” vorführen zu lassen. Unter dem Motto  “Fernsehen wird EINS” soll ab Mai 2016 die “Freude am Fernsehen” zurückkehren, denn das Pay-Angebot EntertainTV wird neu aufgelegt – mit mehr Komfort und neuen Inhalten. Aus diesem Anlass stellten Gastgeber Niek Jan van Damme (Telekom Vorstand) und Michael Hagspihl (Geschäftsführer Privatkunden) das neue Entertainment-Erlebnis in den Räumen des Berliner Hotel Zoo vor. Moderiert wurde das Ganze von Ruth Moschner, die auch Til Schweiger auf die Bühne bat und interviewte.

Anschliessend wurde der Launch von Entertain TV gefeiert, zunächst mit einem Auftritt des Pop-Duos Boy und dann mit der Berliner DJane Bonnie Strange.

Gäste wie Natalia Wörner, Til Schweiger, Wladimir Klitschko, Adel Tawil, Nina Eichinger, Thore Schölermann, Wotan Wilke-Möhring, Heiner und Viktoria Lauterbach, Paul Breitner, Holger Badstuber, Hasan Salihamidzic, Hannes Jaenicke, Vaile Fuchs, Sönke Wortmann, Esther Sedlaczek, Sophia Thomalla, Sila Sahin, Isabell Horn, Tanja Bülter, Tina Ruland und Natascha Ochsenknecht, Yared Dibaba, Alexandra Neldel und viele mehr waren der Einladung der Telekom gefolgt.

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

MORD IM ORIENTEXPRESS

Mehrere Male musste die Premiere Corona bedingt schon verschoben werden, doch nun ist es endlich so weit. Am 24. Juli wird der "Mord im Orientexpress" voraussichtlich in der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater Premiere feiern können. Katharina Thalbach wird in dem Stück nicht nur den Meisterdetektiv Hercule Poirot spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel mit Tochter Anna Thalbach und Enkelin Nellie Thalbach und den Kostümen von Guido Maria Kretschmer. Auch dabei Andreja Schneider, Nadine Schori, Tobias Bonn, Alexander Dydyna, Max Gertsch, Christoph Marti, Raphael Dwinger, Mat Schuh und Wenka von Mikulicz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.