Home < Allgemein < Sadak – Mode mit politischem Hintergrund

Sadak – Mode mit politischem Hintergrund

Der offizielle Startschuss für die Mercedes-Benz Fashion Week Berlin im Januar war die Show des Modelabels Sadak, die den Runway am Brandenburger Tor einweihte.

In seiner Herbst/Winter 2016/2017 Kollektion greift der serbische Designer Sasa Kovacevic die aktuelle politische Situation auf und verarbeitet die Flüchtlingsfrage.

Die militärisch angehauchte Kollektion dominiert in gedeckten Farben wie Braun, Grün und Schwarz. Robuste Teile aus schweren Stoffen werden mit leichtem durchsichtigem Tüll kombiniert. Es ist ein gewagtes Spiel mit dem Stilbruch, das total super funktioniert. Interessant anzusehen ist die moderne ornamentale Musterung, welche durch einen schwarz-hellbraunen Streifen in der Körpermitte durchbrochen wird. Die lockeren Schnitte bilden eine Art Schutzschicht um den Träger. Die im Fernosten traditionelle Wickelhose wird auf eine peppige Art und Weise neu interpretiert und für den modernen jungen Mann zugänglich gemacht. Und eins sei gesagt: Auch Mann darf Bein zeigen. Jeder Entwurf ist individuell und erzählt seine eigene Geschichte. Kulturelle Elemente werden mit modernen Schnitten verbunden und ziehen alle Blicke auf sich. Für modebewusste Männer ist Sadak genau das Richtige.

© RCR Jill-Sillina Mews

Fotos Niklas Faralisch

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Laura Korinth – Aufbruch

Das Künstlerduo Laura Korinth und Stephan Schulz arbeitet seit Anfang 2018 gemeinsam an eigenen Songs. Nun ist es so weit, am 26. Juli 2019 erscheint ihre erste EP mit dem passenden Titel  "Aufbruch". Bei den sechs neuen Songs ist Laura Korinth ist die Sängerin und Songwriterin und Stephan Schulz der Instrumentalist und Producer. REDCARPET REPORTS verlost drei von beiden Künstlern signierte Exemplare der brandneuen EP "AUFBRUCH".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.