Breaking News
Home < Ankündigung < Er ist wieder da: Oliver Masucci im Gespräch

Er ist wieder da: Oliver Masucci im Gespräch

Am 27. Mai 2016 werden in Berlin wieder die DEUTSCHEN FILMPREISE vergeben. Knapp vier Wochen vorher lud die DEUTSCHE FILAKADEMIE zum Interviewtag mit den Nominierten in ein Berliner Hotel ein.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/M7ikoIBJpr4

Zu den Nominierten gehört in diesem Jahr auch der Schauspieler Oliver Masucci. Der Stuttgarter mit deutschen und italienischen Wurzeln ist praktisch über Nacht mit einer einzigen Rolle zum Star geworden. Zumindest zum Kinostar. Denn als Theaterschauspieler war er dies bereits, immerhin gehörte er seit 2009 zum Ensemble des Wiener Burgtheaters. Mehr geht im deutschen Sprachraum nicht. Und dann das: mit der Rolle des Adolf Hitler in der Bestsellerverfilmung “Er ist wieder da” erreichte er mehr als 2 Millionen Kinobesucher! Die Krönung des Ganzen dürfte die Nominierung zum Deutschen Filmpreis sein. Wie er selbst im Interview sagt, hat er noch nie in seinem Leben etwas gewonnen. Wir sprachen mit ihm darüber, was ihm dieser Preis bedeutet, wie unglaublich die Dreharbeiten waren und was er in Zukunft alles macht.

Am Abend trafen wir ihn dann auf dem Roten Teppich zum Empfang der Nominierten. Gemeinsam mit Co-Star Fabian Busch, Regisseur David F. Wnendt, und den Produzenten Christoph Mueller und Lars Dittrich kam er zum Empfang des Sponsors in die Repräsentanz am Kurfürstendamm.

© RCR Christian Behring, 03.05.2016

About Christian

Christian Behring

Check Also

MORD IM ORIENTEXPRESS

Mehrere Male musste die Premiere Corona bedingt schon verschoben werden, doch nun ist es endlich so weit. Am 24. Juli wird der "Mord im Orientexpress" voraussichtlich in der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater Premiere feiern können. Katharina Thalbach wird in dem Stück nicht nur den Meisterdetektiv Hercule Poirot spielen, sondern auch Regie führen. Sie plant ein großes Kriminalspektakel mit Tochter Anna Thalbach und Enkelin Nellie Thalbach und den Kostümen von Guido Maria Kretschmer. Auch dabei Andreja Schneider, Nadine Schori, Tobias Bonn, Alexander Dydyna, Max Gertsch, Christoph Marti, Raphael Dwinger, Mat Schuh und Wenka von Mikulicz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.