Home < News < THE FIRST AVENGER: CIVIL WAR feierte spektakuläre Deutschlandpremiere

THE FIRST AVENGER: CIVIL WAR feierte spektakuläre Deutschlandpremiere

Nachdem das Berliner Sony Center im letzten Jahr bereits Schauplatz der explosiven Dreharbeiten zum neuen Marvel-Streifen THE FIRST AVENGER: CIVIL WAR war, feierte der fertige Film hier am Donnerstagabend seine beeindruckende Deutschlandpremiere. Auf dem roten Teppich empfing Roger Crotti (Walt Disney Pictures Europe) das bestens aufgelegte Team Iron Man mit Hollywodd-Star Robert Downey Jr., Deutschlands Hollywood-Export Daniel Brühl, Paul Bettany, Emily VanCamp sowie Regisseur Anthony Russo.

Mehr als tausend teils aufwendig kostümierte Fans sowie über 1.300 geladene Gäste bereiteten dem Team einen bombastischen und sehr lauten Empfang. Unter den zahlreichen prominenten Gästen, die das Moderatorinnen-Duo Hadnet Tesfai und Özlem Evans auf dem Roten Teppich begrüßen durften, waren u.a. Andreas Bourani, US-Botschafter John B. Emerson, Lina Larissa Strahl, Nina Eichinger, Jochen Schropp, Natascha Ochsenknecht, Martin Semmelrogge, Thomas Heinze, Maike von Bremen, Bürger Lars Dietrich, Jörg Moukaddam, Jenny Elvers, Tim Wilde, Erdal Yildiz, Luise Helm, Anne-Sophie Briest, Bruno Eyron, Sven Martinek, Senay Gueler sowie Oliver Kalkofe. Sie alle freuten sich auf den neuesten Blockbuster aus dem Marvel Universum.

Auch die Fans zuhause kamen nicht zu kurz, per Live-Stream konnten sie die Premiere daheim hautnah miterleben. THE FIRST AVENGER: CIVIL WAR startet am 28. April 2016 in den deutschen Kinos.

© RCR Laurenz Carpen

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

DEUTSCHER SCHAUSPIELPREIS 2018

Der Rote Teppich vor dem Berliner Zoo Palast war blau und sehr gut besucht. Beim Preis von Schauspielern für Schauspieler war er naturgemäß auch mit eben solchen bevölkert. Nach dem Empfang im Hotel am Steinplatz gab es nun erstmal rund zwei Stunden Blitzlichtgewitter, Interviews und Selfies, bevor es dann zur Gala und Preisverleihung in den großen Saal des Kinos ging. Zur anschließenden After Show Party ging es nur über die Strasse ins Waldorf Astoria, wo auf zwei Etagen bis in den Morgen gefeiert wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.