Home < News < Uraufführung: „Die Therapie“ im Berliner Kriminaltheater

Uraufführung: „Die Therapie“ im Berliner Kriminaltheater

Sebastian Fitzek festigte mit seinen Büchern „Amokspiel“, „Das Kind“, „Der Seelenbrecher“, „Splitter“ und „Der Augensammler“ seinen Ruf als Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Nach der erfolgreichen Theateradaption von „Der Seelenbrecher“ im Jahr 2013 wurde nun auch sein erster Thriller „Die Therapie“ für die Theaterbühne von Wolfgang Rumpf inszeniert. In den Hauptrollen sind Thomas Gumpert und Esther Esche zu sehen.

Am Donnerstagabend feierte das Stück seine umjubelte Uraufführung im Berliner Kriminaltheater. Autor Sebastian Fitzek und Intendant Wolfgang Rumpf begrüßten die Premierengäste höchstpersönlich darunter u.a. Uta Schorn, Gitta Schweighöfer, Madeleine Wehle, Urte Blankenstein, Matthias Maus, Vera Müller, Marc Rudolf, Katrin Wrobel und Andreas Dorfmann. Selbst wer das Buch kannte, saß gebannt im Theater und feierte zum Schluss die Darsteller mit stürmischem Beifall.

© RCR Laurenz Carpen

Die 12-jährige Tochter des bekannten Psychiaters Viktor Larenz, verschwindet unter mysteriösen Umständen spurlos. Es gibt keine Zeugen, eine Leiche wurde nie gefunden. Jahre später wird Viktor von der Zeitschrift „Bunte“ um ein Interview gebeten. Er zieht sich auf eine einsame Insel zurück, in der Hoffnung, dort endlich wieder zu sich finden zu können. Unerwartet bekommt er Besuch von der jungen Autorin Anna Spiegel, die unter Wahnvorstellungen leidet und ihn bittet, sie zu therapieren. Sie behauptet, Visionen von einem Mädchen zu haben, das spurlos verschwunden sei. In ihren Schilderungen gibt es deutliche Parallelen zu Viktors Tochter. Haben ihre Halluzinationen etwas mit dem Verschwinden des Mädchens zu tun? Nach langem Zögern beginnt Viktor die Therapie mit Anna. Doch was er damit in Gang bringt, übertrifft seine schlimmsten Alpträume…

Weitere Termine: 03.10. / 10.10. / 14.10. / 27.10. / 28.10.2016

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

DEUTSCHER SCHAUSPIELPREIS 2018

Der Rote Teppich vor dem Berliner Zoo Palast war blau und sehr gut besucht. Beim Preis von Schauspielern für Schauspieler war er naturgemäß auch mit eben solchen bevölkert. Nach dem Empfang im Hotel am Steinplatz gab es nun erstmal rund zwei Stunden Blitzlichtgewitter, Interviews und Selfies, bevor es dann zur Gala und Preisverleihung in den großen Saal des Kinos ging. Zur anschließenden After Show Party ging es nur über die Strasse ins Waldorf Astoria, wo auf zwei Etagen bis in den Morgen gefeiert wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.