Breaking News
Home < Allgemein < Die 5. Media Entertainment Night in Hamburg

Die 5. Media Entertainment Night in Hamburg

Zum fünften Mal trafen rund 250 Medientreibende und Entscheider aus Wirtschaft und Politik in der Medienhauptstadt Hamburg zusammen, um sich neu zu vernetzen und das „Richtfest“ für ein Metropolen-Magazin anzukündigen.

Unter dem Namen „Media Entertainment Night – Private Dinner“ lud das Einladungsgremium Ian K. Karan (Senator A. D.), Christian Dunger (WDI Media), Frank Otto (Ferryhouse), Kay Oberbeck (Google Germany), Peter Strahlendorf (New Business), Andreas Fuhlisch (Mediaplus/Haus der Kommunikation Hamburg), Dan-David Golla (AviaRent Invest) und Gunnar Henke (Henke Relations) ein.

Die diesjährige Media Entertainment Night hat ein neues Gesicht erhalten in Form eines Private Dinners, dazu wurden rund 250 Gästen zum gesetzten Essen exklusiv ins Hotel The Westin in der Elbphilharmonie gebeten.

Im stilvollen Ambiente genossen die Gäste unter kulinarischer Führung von Martin Kirchgasser ein 3 Gänge Menü und Head-Sommelier Maximilian Wilm, präsentierte dazu eine grandiose Weinauswahl aus dem Hause CWD. Zum Netzwerken kamen zahlreiche Medientreibende aus dem TV-, Film- und Verlagswesen sowie Entscheidungsträger aus Wirtschaft- und Kultur. Im gleichen Zuge wurde von WDI und Henke Relations ein „Richtfest“ für das Metropolen-Magazin Opium für Hamburg angekündigt und gefeiert, welches im Herbst 2017 erscheinen wird

Daneben erlebten die Gäste ein abwechslungsreiches Abendprogramm; durch welches Moderator Markus Tirok führte. Es begeisterte ein Violinen-Duo der Hamburger Symphoniker und Soul-Sängerin Anri Coza am Steinway-Flügel mit der Violinistin Lilian Lyons.

Unter den Gästen auch einige Prominente, darunter Natalia Klitschko, Yasmina Filali, Boris Entrup, Grit Weiss und Jo Groebel, Ina Menzer, Nova Meierhenrich und Monika Vucic, Estelle Rytterborg und Enno von Ruffin, Frank Otto und Nathalie Volk, Anna Christiana Hofbauer,  Christian von Boetticher und Julia Schumacher, Wolfgang E. Buss und Silke Lange, Petra van Bremen und Michael Kubenz, Ian K. Karan, Mola Adebisi, Dr. Bernd Buchholz und Ehefrau Inga Jensen-Buchholz.

Fotos © Henke Relations/Wallocha

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

A E I O U – Das schnelle Alphabet der Liebe

Sie dachte, das würde ihr nicht mehr passieren. Er wusste gar nicht, dass es so etwas überhaupt gibt. Eine Dame, ein Junge und noch eine unmögliche Liebesgeschichte.Am 8. Juni feiert A E I O U - DAS SCHNELLE ALPHABET DER LIEBE in Anwesenheit von Regisseurin und Drehbuchautorin Nicolette Krebitz sowie der Hauptdarstellerin Sophie Rois und der Kino-Neuentdeckung Milan Herms seine Premiere im Delphi Filmpalast Berlin. Kinostart ist dann am 16. Juni 2022.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.