Home < Allgemein < Eröffnung der 17. Französischen Filmwoche im Kino International

Eröffnung der 17. Französischen Filmwoche im Kino International

In den ehrwürdigen Hallen des Kino International herrschte gestern nicht nur ausgelassene Stimmung, sondern auch ein ganz besonderes Flair: Die Besucher im Foyer präsentierten sich allesamt très chic, Servicekräfte mit Baskenmütze verteilten farbenfrohe Macarons, und jede Menge stilvoll servierter Lillet Weincocktails warteten griffbereit auf einem Tresen. Ehemaliges DDR-Kino trifft auf französische Lebensart – und verleiht damit einem besonderen, alljährlichen Ereignis seinen angemessenen Rahmen.

Die Rede ist von der Französischen Filmwoche in Berlin. Bereits zum 17. Mal bringt dieses Festival Besonderheiten des französischen Kinos in die Hauptstadt. Gestern Abend feierten zahlreiche geladene Gäste, Filmschaffende und Freunde des französischen Films die warmherzige Eröffnung dieses interkulturellen Events.

UniFrance Geschäftsführerin Isabelle Giordano begrüßte herzlich einen vollen Kinosaal, und durch den Abend führte Annette Gerlach, bekannt als Fernsehmoderatorin des Kultursenders Arte. Es folgte schließlich, was sicher einen Großteil des Publikums zu dieser Veranstaltung gelockt hat: Die Premiere der neuesten Kinokomödie von Olivier Nakache und Eric Toledano.

Nach ihrem großen Erfolg mit „Ziemlich beste Freunde“ (Originaltitel: Intouchables) haben die beiden Regisseure und Drehbuchautoren das Abenteuer erneut gewagt und stellen dieses Mal unter dem verheißungsvollen Titel „Das Leben ist ein Fest“ (Originaltitel: Le sens de la fête) ihr filmisches Talent unter Beweis. Mit Herz, ganz viel Humor und großartigen Schauspielern (u.a. Jean-Pierre Bacri als heillos überforderter Wedding Planner) begeisterten Nakache und Toledano die Gäste des Abends und stellten sich anschließend noch bereitwillig den Fragen des Publikums – viel Witz und eigener Charme inklusive! Ein gelungener Abend à la Française.

Die Französische Filmwoche 2017 geht noch bis zum 06. Dezember – und bietet in den kommenden Tagen ein buntes Programm voll Kino, Kultur und (deutsch-französischer) Begegnung. Das sollte man sich nicht entgehen lassen! Alle Infos zum Festival findet man online.

Vanessa Most

 

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Die 14. Nacht der Süddeutschen Zeitung in Berlin

Gut 1000 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur folgten am 7. Mai 2019 der Einladung der Süddeutschen Zeitung zum traditionellen Medienempfang in die Große Orangerie des Schlosses Charlottenburg. Geschäftsführer Stefan Hilscher und Chefredakteur Wolfgang Krach begrüßten u.a. Bundeskanzlerin Angela Merkel, CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer, Grünen-Vorsitzende Annalena Baerbock, Parteichef DIE LINKE Bernd Riexinger und SPD-Vorsitzende Andrea Nahles.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.