Home < Ankündigung < Charlie Chaplin in Berlin
Wolfgang Bahro als Charlie Chaplin in "Ein gewisser Charles Spencer Chaplin", Schlosspark Theater, Berlin, Premiere am 14.10.2017

Charlie Chaplin in Berlin

Ab dem 14. Oktober 2017 kann man Charlie Chaplin im Berliner Schlosspark Theater sehen. Wolfgang Bahro verkörpert den berühmten Stummfilm-Star in dem Bühnenstück „Ein gewisser Charles Spencer Chaplin“. Hausherr Dieter Hallervorden hat das Stück in Paris entdeckt und ins Deutsche übertragen. Das Stück, das am 23.09.2015 am Pariser Theatre Montparnasse seine Premiere feierte, erlebte am  Samstagabend im Schlosspark Theater Berlin seine deutschsprachige Erstaufführung.

Wolfgang Bahro (Charlie Chaplin), Brigitte Grothum (Charlies Mutter), Elinor Eidt (Ehefrau Oona), Viktoria Feldhaus, Karsten Kramer (Sidney Chaplin), Oliver Nitsche (Mack Sennett / J.Edgar Hoover), Herbert Schoeberl, Judith Wegner und Joerg Westphal, in "Ein gewisser Charles Spencer Chaplin"
„Ein gewisser Charles Spencer Chaplin“, Fotoprobe mit Wolfgang Bahro (Charlie Chaplin), Karsten Kramer (Sidney Chaplin), Elinor Eidt (Ehefrau Oona), Schlosspark Theater (Premiere am 14.10.2017)

Erzählt wird darin die außergewöhnliche Geschichte eines der populärsten Menschen des 20. Jahrhunderts: Charles Spencer „Charlie“ Chaplin (1889 – 1977). Ein kleines Stöckchen, ein alter, abgewetzter Anzug, dazu eine Melone auf dem Kopf: das waren die immer wiederkehrenden Utensilien, mit denen Charlie Chaplin jahrzehntelang ein Millionenpublikum begeisterte.
Aber wer war eigentlich der Mensch dahinter? Was dachte, fühlte, tat dieser grandiose Künstler im Privatleben? Wen liebte dieser Mann?  Wer und wo war seine Familie? In einem reichen Bilderbogen fasst der französische Autor Daniel Colas den Lebensbogen dieses genialen Künstlers zusammen.

Unter der Regie von Rüdiger Wandel agieren auf der Bühne Wolfgang Bahro als Charlie Chaplin und Brigitte Grothum, Elinor Eidt, Viktoria Feldhaus, Karsten Kramer, Oliver Nitsche, Herbert Schöberl, Judith Wegner sowie Jörg Westphal.

Auf dem Bild VORNE: Elinor Eidt (Ehefrau Oona), Wolfgang Bahro (Charlie Chaplin), Brigitte Grothum (Charlies Mutter), HINTEN: Viktoria Feldhaus, Karsten Kramer (Sidney Chaplin), Oliver Nitsche (Mack Sennett / J.Edgar Hoover), Judith Wegner, Herbert Schoeberl und Joerg Westphal, in "Ein gewisser Charles Spencer Chaplin", Schlosspark Theater (Premiere am 14.10.2017), Berlin, 11.10.2017,
„Ein gewisser Charles Spencer Chaplin“, Fotoprobe, VORNE: Elinor Eidt (Ehefrau Oona), Wolfgang Bahro (Charlie Chaplin), Brigitte Grothum (Charlies Mutter), HINTEN: Karsten Kramer (Sidney Chaplin), Viktoria Feldhaus, Jörg Westphal, Judith Wegner, Herbert Schoeberl und Oliver Nitsche (Mack Sennett / J.Edgar Hoover), Regie: Ruediger Wandel, Schlosspark Theater Berlin, 11.10.2017,

 

© RCR Christian Behring, Laurenz Carpen

About Christian

Christian Behring

Check Also

Leben in den Fifties – „Zuhause bin ich Darling“ feiert Premiere in Berlin

Vor dem Schiller Theater, das nun seit über einem Jahr Spielstätte der Komödie am Kurfürstendamm ist, stehen Oldtimer aus den 50er Jahren. Passend zum Stück „Zuhause bin ich Darling“, das am Sonntag in Berlin Premiere hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.