Home < Interview < SANFT SCHLÄFT DER TOD – Wir trafen die beiden Hauptdarsteller

SANFT SCHLÄFT DER TOD – Wir trafen die beiden Hauptdarsteller

Am 7. Oktober 2017 um 20:15 Uhr strahlt die ARD den Psychothriller „SANFT SCHLÄFT DER TOD“ mit Marleen Lohse und Fabian Busch in den Hauptrollen aus. Wir trafen die beiden Hauptdarsteller in Berlin und sprachen mit ihnen über ihre Rollen, die Dreharbeiten und was diesen Film so besonders macht.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/hX8WCwVVQGo

Zum Film:

SANFT SCHLÄFT DER TOD beginnt eigentlich ganz harmlos: Ein Paar unternimmt mit seinen zwei Kindern einen Segeltörn rund um Rügen. Um nicht in der Nacht am eigentlichen Zielhafen anzukommen, laufen sie am späten Nachmittag den Yachthafen von Binz an. Wäre da nicht diese düstere Filmmusik – so wie man sie aus Krimis und Psychothrillern kennt – könnte die Eingangsszene genauso gut einen gemütlichen Familienfilm einläuten.

Der Schock kommt am nächsten Morgen. Die Eltern Anja und Frank wollen noch schnell etwas einkaufen, bevor die Reise weitergeht. Als sie zurückkommen, ist die Yacht weg – mit den Kindern. Sofort wird die Polizei eingeschaltet. Mitarbeiter vom LKA übernehmen die Fahndung. Schnell ist von Entführung und Erpressung die Rede. Doch es werden keine Forderungen gestellt…

Auf den ersten Blick ist SANFT SCHLÄFT DER TOD ein Krimi, in dem es um eine Entführung geht, auf den Zweiten entspinnt sich in dem neuen Film von Marco Kreuzpaintner ein spannendes Psychoduell zwischen dem Entführer und den Eltern, insbesondere der Mutter der entführten Kinder.

Anja (Marleen Lohse) und Frank (Fabian Busch) suchen verzweifelt ihre entführten Kinder.
© ARD Degeto/ndf/Repros

Neben der Entführungsgeschichte werden aber noch eine Reihe anderer Themen angesprochen. So wird durch den Vater-Sohn-Konflikt auch ein Stück deutscher Vergangenheit aufgerollt. Außerdem kommen Themen wie Familie,  Zusammenhalt, Treue und Untreue, Liebe, Betrug, Hass und Verrat zur Sprache.

„Sanft schläft der Tod“ ist ein dramaturgisch hoch komplexer Film, bei dem man keine Minute abschalten darf und bis zum Schluss dran bleiben muss. Bis in die Nebenrollen ist der Film hochkarätig besetzt. Vor allem Matthias Brandt als scheinbar skrupelloser, eiskalter Entführer liefert eine großartige Leistung ab.

Die Polizei ahnt nicht, wie nahe sie dem Entführer Bernd Peters (Matthias Brandt) ist.
© ARD Degeto/ndf/Esteve Franquesa Parareda

Sanft schläft der Tod

Deutschland 2016, Länge: 130 Minuten

 Personen:

Frank Mendt Fabian Busch
Anja Mendt Marleen Lohse
Bernd Peters Matthias Brandt
Herbert Winter Manfred Zapatka
Finn Mendt Georg Arms
Leila Mendt Luisa Römer
Bentje Vogt Christina Große
Christoph Ninnemann Hannes Wegener
Werner Kempin Bernhard Schütz
Michael Wenning David Allers
Mirjam Nohe Helene Grass
Helga Zimmermann Rike Eckermann
Stefan Schanz Philipp Sonntag
Karl Weishaupt Hans-Heinrich Hardt
Philipp Benedikt Eugen-Daniel Krößner
Barbara Kührer Ute Willing
Max Jensen Hendrik Arnst
Jan Hus Sascha Gluth
Frau Koch Regine Hentschel

und andere

Musik: Tim Stanzel, Moritz Denis und Eike Hosenfeld
Kamera: Peter Joachim Krause
Buch: Holger Karsten Schmidt
Regie: Marco Kreuzpaintner

Quelle: Das Erste / Bilder: ARD Degeto/ndf/Repros

© Christian Behring im September 2017

About Christian

Christian Behring

Check Also

George GARCIA, Photo Call, Berlin, 01.06.2018

JEDER TAG ZÄHLT – Das Debüt von George Garcia

Am 1. Juni 2018 veröffentlichte George Garcia sein Album „Jeder Tag zählt“. Wir haben das Album 2x für Euch! Zur Album-Präsentation gab es eine kleine Club-Tour, die ihn am 1. Juni 2018 auch nach Berlin ins Quasimodo führte. Vor dem Soundcheck hatten wir Gelegenheit, mit ihm zu sprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.