Home < Allgemein < Filmpremiere „Grüner wird’s nicht, sagte der Gärtner und flog davon“

Filmpremiere „Grüner wird’s nicht, sagte der Gärtner und flog davon“

Der neue Film von Oscar Preisträger Florian Gallenberger hat zwar einen skurrilen Filmtitel, ist aber herzerwärmend und durchaus charmant. Zur Premiere am Donnerstag im Zoo Palast in Berlin erschien auch Hauptdarsteller Elmar Wepper, der nach vielen TV-Auftritten jetzt inzwischen auch im Kino Fuß gefasst hat.

Er spielt den alten, kauzigen Gärtner Schorsch, der mit seinem Betrieb kurz vor der Pleite steht. Zu seiner Tochter, die auf die Kunstakademie will, hat er keinen guten Draht und die Ehe mit seiner Frau Monika (Monika Baumgartner) ist auch nicht gerade glücklich. Nachdem der Chef eines Golfclubs den angelegten Rasen nicht bezahlen will, fliegt er aufgrund des drohenden Ruins seiner Firma einfach mit seiner rostigen Propellermaschine auf und davon. Ziel unbekannt. Er trifft in einem alten Schloss auf einen Gutsherrn (Ulrich Tukur), der mit seiner neuen Ehefrau (Sunnyi Melles) und seiner Tochter Philomena (Emma Bading) in Saus und Braus lebt. Philomena freundet sich mit Schorsch an und will mit ihm bis zum Nordkap fliegen. Auf dem Weg dorthin erleben sie allerhand Abenteuer und Schorsch erkennt endlich, dass es für die Erfüllung seiner Träume nie zu spät ist.

Bei der Premiere schwärmte seine Filmpartnerin Dagmar Manzel davon, dass sie immer schon einmal mit Elmar Wepper drehen wollte. Mit grantelnden Leuten wie im Film mit Schorsch kommt sie gut zurecht, da sie selbst manchmal schwierig ist. Außerdem hat sie keine unerfüllten Träume mehr. Anders Emma Bading, die Jungschauspielerin, die im Film Philomena verkörpert, sie hat noch sehr viele Träume, verrät diese aber nicht, in der Hoffnung, dass sie dann eher in Erfüllung gehen.

„Grüner wird’s nicht, sagte der Gärtner und flog davon“ ist ein schöner deutscher Feelgood Movie, der ab 30. August in den deutschen Kinos anläuft

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=5OXo6Yr3mc0

© Nadin Hornberger

Fotos © René du Vinage

 

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Gewinnspiel zum Kinostart von Verschwörung

Sie gehört zu den außergewöhnlichsten und facettenreichsten weiblichen Kultfiguren überhaupt: Lisbeth Salander. In ihrem neuesten Kinothriller VERSCHWÖRUNG wird sie ab dem 22. November 2018 eindrucksvoll von der preisgekrönten britischen Schauspielerin Claire Foy („The Crown“) verkörpert. Das Mädchen mit dem Drachen-Tattoo kämpft erneut gegen das Unrecht. Und diesmal so persönlich wie nie zuvor. Zum Kinostart von VERSCHWÖRUNG verlost REDCARPET REPORTS tolle Preise.