Home < Allgemein < Kolja Kleeberg & Hans-Peter Wodarz PALAZZO – Premiere in Berlin

Kolja Kleeberg & Hans-Peter Wodarz PALAZZO – Premiere in Berlin

Auch dieses Jahr verzaubert Palazzo von Kolja Kleeberg und Hans-Peter Wodarz wieder mit einer gelungenen Mischung aus hochwertiger Küche und abwechslungsreichem Unterhaltungsprogramm. Am 7. November feierte eine illustre Gästeschar in der Hauptstadt den Start in die neue Spielzeit und bestaunte als erstes die neue Show.

In der eleganten Atmosphäre des Spiegelpalastes präsentiert hier in den nächsten Monaten das neue Berliner Programm „Glücksjäger“ den Besuchern eine Veranstaltung voller Highlights, neben Artistik, Luftakrobatik und Gesang kommt man im Laufe des Abends ebenso in den Genuss von Zauberkünstlern, Comedy oder Vorführungen am Tanztrapez. Künstler aus der Ukraine, Italien, China, Irland, Kanada, Deutschland und den USA zeigen ihr ganzes Können und beeindrucken mit humorvollen, waghalsigen und kreativen Aufführungen.

Untermalt wird der unterhaltsame Abend durch ein hervorragendes neues Vier-Gang-Menü, welches von Kolja Kleeberg kreiert wurde. Fisch, Fleisch, aber auch vegetarische Köstlichkeiten stehen hier auf dem Programm und bilden im Zusammenspiel mit den vielfältigen, künstlerischen Darbietungen einen wunderbaren Rahmen für einen gelungenen Abend und ein Erlebnis, das alle Sinne anspricht.

Der Spiegelpalast mit seinem besonderen Charme bietet dazu das passende Ambiente.

Die Sitzplätze für die bis zu 370 Gäste sind in drei Bereiche gegliedert: Die Manege mit runden Tischen befindet sich im Zentrum des Zeltes. Der Rangbereich läuft als Zirkel um die Manege herum, während die gemütlichen Logen im äußeren Rundgang zu finden sind. In den ansprechend gestalteten Foyers ist zudem eine Bar untergebracht, die zum Verweilen einlädt und zur Einstimmung oder zum Ausklang eines wunderbaren Abends beiträgt.

8. November 2018 – 6. März 2019 in Berlin

RCR Melanie Renker

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Humorvolle Eröffnung des 15. Achtung-Berlin-Festivals im Kino International mit „Kim hat einen Penis“!

Den Auftakt durfte in diesem Jahr Philipp Eichholtz vierter Film „Kim hat einen Penis“ feiern. Zu diesem Anlass schmückte sich das Kino International mit einem dezenten Baugerüst ganz im Berliner Schick, die Eintrittskarten waren durch einen technischen Ausfall kleine Abrisspapiermarken aus den 90ern und das Entree - eine aufgepeppte Darbietung der Moderatorin Britta Steffenhagen in glitzernder Garderobe und aufgeklebten Männerschnauzer, brachte Eichholtz' Film endlich mit einer lässigen Verzögerung von etwas mehr als einem Stündchen auf die Leinwand. Achtung Berlin eben!