Breaking News
Home < Ankündigung < Berlinale Tatort: Meta am 18. Februar 2018 im Fernsehen

Berlinale Tatort: Meta am 18. Februar 2018 im Fernsehen

Am 18. Februar 2018 um 20:15 Uhr zeigt Das Erste einen neuen „Tatort“ mit den Berliner Ermittlern Nina Rubin (Meret Becker) und Robert Karow (Mark Waschke).  Diesmal müssen sie die Herkunft eines abgetrennten Fingers klären, der Kommissar Karow in einem Paket zugeschickt wurde. Auf der Suche nach dem Absender stoßen sie auf den Regisseur Schwarz (Isaak Dentler). Dessen Kinofilm „Meta“ feiert gerade Berlinale-Premiere und schildert verstörend düster, wie die Prostituierte Svenja Martin ermordet wurde. Rubin und Karow sind sprachlos: Was die Polizisten Poller (Ole Puppe) und Blume (Fabian Busch) im Film ermitteln, passt auffällig zu ihrem aktuellen Fall. War der Drehbuchautor Peter Koteas (Simon Schwarz) Svenjas Mörder und „Meta“ ist sein Geständnis?

Drehbuchautor Erol Yeşilkaya und Regisseur Sebastian Marka legen mit „Meta“ ihre fünfte Zusammenarbeit für die ARD-Krimireihe vor. Dank einer Sondergenehmigung durfte erstmals ein „Tatort“ während der Berlinale gedreht werden. Ein Jahr später hat er am 18. Februar 2018 TV-Premiere – passend zu den diesjährigen Internationalen Filmfestspielen.

Bereits Ende Januar 2018 gab es den neuen Fall vorab für ein ausgewähltes Publikum im Berliner „Delphi“-Kino in Anwesenheit der Darsteller und des Regisseurs zu sehen.

© RCR Laurenz Carpen

About Laurenz

Check Also

Dreharbeiten zum Kinofilm „Crescendo“ in Wiesbaden

17 Tage lang dient Hessen neben Israel und Südtirol als Kulisse für den musikalischen Film „Crescendo“ um Friedensbemühungen zwischen Israelis und Palästinensern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.