Breaking News
Home < Events < Bunte & BMW Festival Night 2018 im Berliner Restaurant Gendarmerie

Bunte & BMW Festival Night 2018 im Berliner Restaurant Gendarmerie

Am Freitagabend luden Bunte und BMW luden zur traditionellen Festival Night ins Restaurant Gendarmerie ein. Rund 500 Gäste feierten den Auftakt der 68. Berlinale. Bunte-Chefredakteur Robert Pölzer und Hans-Reiner Schröder, Direktor BMW Berlin, hatten eingeladen und boten der Filmbranche wieder einen der glamourösesten Treffpunkte während der Filmfestspiele. Sie begrüßten Schauspielstars wie Matthias Schweighöfer, Iris Berben, Maria Furtwängler, Clemens Schick, Josefine Preuß sowie Hollywood-Star Anne Heche.

Auch die junge deutsche Schauspielriege war mit Lea van Acken, Luise Befort und Lucas Reiber auf der Festival Night 2018 vertreten. Sie trafen auf Regisseure, Produzenten und Persönlichkeiten aus der Gesellschaft wie den ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff mit seiner Frau Bettina oder die Kunstsammlerin Julia Stoschek. Zu späterer Stunde ließen sich die Gäste auf der Tanzfläche von den Beats der DJs Lars Eidinger und Bonnie mitreißen.

Bunte-Chefredakteur Robert Pölzer: „Ich bin stolz auf diese glamouröse Veranstaltung von Bunte und BMW, die so viele Menschen aus der Film- und Kulturszene zueinander geführt hat. Die Festival Night ist definitiv ein gesellschaftliches Highlight der Berlinale.“

Hans-Reiner Schröder, Direktor BMW Berlin: „Die Festival Night gilt als einer der Höhepunkte während der Berlinale. Mit der Stadt Berlin verbindet die BMW Group dabei eine langjährige und vielseitige kulturelle Partnerschaft. Neben dem Preis der Nationalgalerie, und der damit verbundenen Vergabe des Förderpreises für Filmkunst, zählen zu den langfristigen Kulturengagements auch der Deutsche Filmpreis und die Kooperation mit der Staatsoper Unter den Linden.“

© Hubert Burda Media – People Picture / Jens Hartmann

About Laurenz

Check Also

A E I O U – Das schnelle Alphabet der Liebe

Sie dachte, das würde ihr nicht mehr passieren. Er wusste gar nicht, dass es so etwas überhaupt gibt. Eine Dame, ein Junge und noch eine unmögliche Liebesgeschichte.Am 8. Juni feiert A E I O U - DAS SCHNELLE ALPHABET DER LIEBE in Anwesenheit von Regisseurin und Drehbuchautorin Nicolette Krebitz sowie der Hauptdarstellerin Sophie Rois und der Kino-Neuentdeckung Milan Herms seine Premiere im Delphi Filmpalast Berlin. Kinostart ist dann am 16. Juni 2022.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.