Home < Allgemein < Ein Hauch von Hollywood und 99 Luftballons beim 14. LEA-Award in der Frankfurter Festhalle

Ein Hauch von Hollywood und 99 Luftballons beim 14. LEA-Award in der Frankfurter Festhalle

Kiefer Sutherland, die Scorpions, Stefanie Heinzmann, Nena und viele mehr strahlen auf dem Roten Teppich des Live Entertainment Awards. Die Preisverleihung mit den bombastischen Show-Einlagen findet wieder zu Beginn der Musikmesse Frankfurt statt.

Die Stars kommen gerne, um bei dieser Preisverleihung die Veranstalter, Agenten, große und kleine Hallenbetreiber sowie lokale Veranstalter und Clubs zu ehren, die hinter den Kulissen phantastische Life Events möglich machen. Und natürlich auch, um hinterher ordentlich zu feiern und intensive Gespräche zu führen.

Genau hier beim LEA vor zwei Jahren habe Wizard Promotions mit Nena deren erfolgreiche Tour zum 40. Bühnenjubiläum ausgetüftelt. Für diese Hallen-Tournee gibt’s prompt einen wohlverdienten LEA-Award an Oliver und Ossy Hoppe mit ihrem Team und Kiefer Sutherland erzählt begeistert vom Welthit „99 Luftballons“, der ja zeitgleich in den USA-Charts auf Platz 1 landete.

Den Preis für die Arena-Tournee des Jahres verdiente sich Dieter Semmelmann mit Semmel Concerts. Nach über zwei Jahrzehnten gelang es ihm, die Kelly Family wieder zusammen zu bringen und mit einer erfolgreichen Tour große Arenen komplett zu füllen. Seit dieser Reunions-Erfahrung sei er Experte für Reunionen oder gerne auch Abschiedstourneen, so Dieter Semmelmann.

Die Show des Jahres hat diesmal den Schwerpunkt Musical. Nominiert sind Anastasia-Das Musical Stuttgart (Stage Entertainment GmbH), Carmen La Cubana (BB Promotion Club) und 30 Jahre Starlight Express, Bochum (Mehr-BB Entertainment GmbH). Den LEA gibt es für „Starlight Express“, das Team, das seit 30 Jahren eine dynamische Show mit besonderen Kostümen und bekannten Songs in Bochum zum Besten gibt. Einen Life-Auftritt beim LEA lassen sie sich nicht nehmen.

Das Konzert des Jahres wird „Kraftwerk & Special guest Alexander Gerst“ (Opus, MCT-Agentur und dem EAC- Europäischen Astronautenzentrum), die sozusagen eine überirdische Show geboten haben. Ein Life-Konzert mit Alexander Gerst, der sich von der ISS aus am Konzert beteiligte, bringe ganz besondere Herausforderungen mit sich, so die Veranstalter. Das Publikum bekam eine Jam Session mit außerirdischer Unterstützung als Herr Gerst beim Titel „Spacelab“ Tonfolgen auf seinem Tablet erzeugte. Dieser besondere Kraftakt der Veranstalter wird honoriert.

Mindestens ebenso herausragend ist auch die Leistung von Birgit und Horst Lohmeyer, dem Künstler-Ehepaar, die mit ihrem nicht-kommerziellen Musik-Festival jährlich rund 2.500 Besucher auf ihrem privaten Gartengelände unterbringen. Sie wollen mit ihrem Team „Jamel rockt den Förster“ der politischen Stimmung in Jamel (Mecklenburg-Vorpommern), das als Neonazi-Hochburg gilt, ein lautstarkes Zeichen für Demokratie und Toleranz entgegen setzen. Auch durch einen Brandanschlag auf ihre Scheune ließen sie sich nicht stoppen. Bekannte Bands wie die Toten Hosen, Die Ärzte, Casper, Marteria, Bosse oder Herbert Grönemeyer unterstützten schon durch Auftritte vor Ort. Für diese Courage der Lohmeyers und ihrem Team gibt es den Preis der Jury.

Zwischen den Ehrungen für so viel Engagement rocken Stefanie Heinzmann, Mike Singer, Kiefer Sutherland und Nena die LEA-Bühne. Und spätestens bei „99 Luftballons“ rocken alle Gäste mit und starten in den Party-Teil des Abends.

Ingo Nommsen, bewährter Moderator des LEA mit Helmut Zerlett & Band beenden den honorigen Teil der Veranstaltung und so wird nach kulinarischer Stärkung am Buffet noch bis früh morgens gefeiert, ab 3 Uhr wird der DJ noch spontan von Saxophonist und einem Trompeter unterstützt. Die Musikbranche versteht zu feiern.

Weitere Gewinner des Abends

Festival des Jahres (Schwerpunkt Eletronic Dance Music): I-Motion, Nature One

Veranstalter des Jahres: Live Nation

Örtlicher Veranstalter des Jahres: Vaddi Concerts

Halle/Arena des Jahres: Mehre-BB Entertainment, Mehr! Theater, Hamburg

Künstler-/Nachwuchsförderung des Jahres: Timo Birth

Künstlermanager/-Agent des Jahres: Johannes Jakob Hofmann & Selective Artists

Preis für das Lebenswerk: Holger Hübner & Thomas Jensen

Kooperation des Jahres: Hannover Concerts, Aida Cruises, Four Artists und Meyer Werft

 

Weitere prominente Gäste

Franziska Knuppe, Jannik Brunke, Hugo Egon Balder, Frankziska Reichenbacher, Bürgermeister Uwe Becker, Stadtrat Markus Frank, Love Newkirk, Bosse, Band DelaDap, das Brit. Pop-Duo Bars und Melody, Moderatorin Mara Bergmann, Model Toni Dreher, The Kelly Family, Musical- und Opernsängerin Karina Schwarz, Gülcan Kamps, Vanessa Prinz, Matze Knop, Wolf Maahn, Prinz Frédéric von Anhalt, Sebastian Pannek, Ernestine Palmert, SDP, Die Lochis und viele mehr

© Julia Stolze

 

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Die Liebe zum Film – Über „Schlussklappe“ & Ingo und Robert, ein ungleiches Paar

Ein Interview mit den Darstellern von "Schlussklappe", Daniel Zillmann und Andreas Berg. Das Crowdfunding für die noch laufende Produktion des Films übers Filmemachen ist noch im vollen Gange.