Home < Allgemein < Notte delle Stelle „Premio Bacco 2019“

Notte delle Stelle „Premio Bacco 2019“

Kurz vor dem Ende der Berlinale fand im Ballsaal des Hotel Maritim Berlin am Freitag, den 15. Februar 2019, die 27. italienische Filmgala statt. Der Premio Bacco wurde in diesem Jahr wieder an zwei deutsche und zwei italienische Schauspieler verliehen.

Die Notte delle Stelle, die nun schon traditionelle italienische Filmgala, lockte auch in diesem Jahr Stars aus Deutschland und aus dem Ausland an. Spiritus Rector dieser Veranstaltung ist seit 1993 Cavaliere Massimo Mannozzi. Auch in diesem Jahr kamen wieder Prominente aus den Bereichen Unterhaltung, Kultur, Wirtschaft und Politik, u.a. der italienische Botschafter und Schirmherr der Veranstaltung S.E. Luigi Mattiolo und Franco Moretti (Direktor des Puccini Festivals „Torre del Lago“). 

Für zahlreiche Gäste aus Film und Gesellschaft gehört die italienische „Nacht der Sterne“ mit hochkarätigem Entertainment, einem exquisiten Gala-Menü, ausgesuchten Weinen und Tanz bis in die Morgenstunden zu den Highlights der Berlinale-Zeit.

Der eigentliche Höhepunkt des Abends war aber die Verleihung des Premio Bacco, der Filmpreis, der von italienischen Filmkritikern und Korrespondenten jedes Jahr an italienische und/oder deutsche Schauspieler und Filmpersönlichkeiten für herausragende Leistungen verliehen wird. Die Jury des Premio Bacco besteht aus den italienischen Filmkritikern und Journalisten Claudio Trionfera (MEDUSA CINEMA), Fulvia Caprara (LA STAMPA), Paolo Mereghetti (CORRIERE DELLA SERA) und Andrea Martini (QUOTIDIANO NAZIONALE) sowie dem deutschen Regisseur Volker Schlöndorff.

In diesem Jahr wurden bei der „Nacht der Sterne“ die Schauspieler Sonja Gerhardt, Tobias Oertel und Raoul Bova (Francesco-Darsteller und Model) sowie Sandra Milo (bekannt aus „Achteinhalb“ und „Julia und die Geister“ von Federico Fellini) geehrt. 

Die Gäste der Notte delle Stelle  – darunter die Schauspieler Nik Xhelilaj (Winnetou), Antonia Peters, Horst Günter Marx, Sonja Kerskes, André Hennecke und Claudio De Simone, die Sängerin Lary, die Radiomoderatorinnen Claudia Campus und Marion Hanel, Martina Conrad, Katrin Wrobel, Dagmar Frederic, Jean Bork, Julian FM Stöckel, Henry de Winter, die spanische Schauspielerin Rocío Muñoz Morales sowie die Moderatorin Natalia Langer – erlebten eine Nacht italienischer Lebensfreude mit mitreißendem Show-Programm. Die italienische Band Orchestra Luciano Nelli holte „la dolce vita“ nach Berlin und die Arien der Sopranistin Sara Cappellini Maggiore (Puccini-Ensemble) verliehen dem Abend einen würdevollen Glanz. Außerdem waren dabei waren Pino Colucci als Adriano Celentano und Harald Pignatelli, der als Moderator und Laudator durch den Abend führte.

Zu den bisherigen Preisträgern gehören u.a. Sophia Loren, Claudia Cardinale, Volker Schlöndorff, Armin MüllerStahl, Mario Adorf, Bruno Ganz, Iris Berben, Wim Wenders, Nadja Uhl, Martina Gedeck, Ornella Muti, Jan Josef Liefers, Veronica Ferres, Heino Ferch, Florian David Fitz, Christian de Sica, Francesca Neri, Silke Bodenbender, Michael Gwisdek, Robert Stadlober, Marie Bäumer, Henry Hübchen, Alba Caterina Rohrwacher, Devid Striesow, Gabriel Garko, Bibiana Beglau, Heike Makatsch, Nancy Brilli, Daniele Liotti, Matilda De Angelis und Sebastian Koch.

Die „Nacht der Sterne“ hat sich in nun mehr 27 Jahren zum traditionellen Treffpunkt der deutschen, italienischen und internationalen Prominenz während der Berlinale entwickelt. Langjähriger Wegbegleiter und leidenschaftlicher Unterstützer dieser außergewöhnlichen Veranstaltung ist Michael Wolf, Geschäftsführer der Event Consult GmbH und seit 2018 Veranstalter der Notte delle Stelle.

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Presseball Berlin – glamouröse Sommergala im Schloss Charlottenburg

Am 17. August 2019 lädt der Presseball Berlin zur glamourösen Sommernachtsgala in die Große Orangerie im Schloss Charlottenburg ein. REDCARPET REPORTS verlost zwei Flanierkarten im Wert von 560€.