Home < Kino < „JOHN WICK 3“ – Keanu Reeves besuchte Berlin

„JOHN WICK 3“ – Keanu Reeves besuchte Berlin

Keanu Reeves aka John Wick macht sich ab dem 23. Mai 2019 bereit für den großen Krieg: Nach seinem Regelbruch im zweiten Teil der adrenalingeladenen Action-Reihe will nun die gesamte Unterwelt seinen Kopf. Als Ausgestoßener der Geheimgesellschaft hat er aber einen klaren Vorteil: Es gibt keine Regeln mehr! Mit neuen Verbündeten sorgt Keanu Reeves als Rächer im Anzug im neusten Teil wieder für knallharte Action, jede Menge gnadenlose Kämpfe und spektakuläre Stunts. Wie gut, dass es ihn aber nicht davon abhielt, Berlin in der letzten Woche einen erneuten Besuch abzustatten. Im Rahmen einer Pressekonferenz standen Keanu Reeves und Regisseur Chad Stahelski im Hotel de Rome Rede und Antwort. Bilder vom Termin haben wir bei REDCARPET REPORTS hochgeladen.

© RCR Laurenz Carpen

Im dritten Teil der adrenalingeladenen Action-Reihe kehrt der Auftragskiller par excellence John Wick (Keanu Reeves) furios zurück. Nachdem er ein Mitglied der geheimnisvollen Assassinen-Gilde tötete, wurde Wick zum „Excommunicado“ erklärt und ein Kopfgeld von 14 Millionen Dollar auf ihn ausgesetzt. Nun gerät er weltweit ins Visier der skrupellosesten Auftragskiller, die jeden seiner Schritte verfolgen.

Fulminant kehrt Keanu Reeves zurück als Rächer im Anzug. In JOHN WICK: KAPITEL 3 zeigt Reeves mit neuen und alten Bekannten wie Halle Berry (Sofia) und Laurence Fishburne (Bowery King), dass man sich lieber nicht mit ihm anlegen sollte.

About Laurenz

Check Also

Unterleuten – Berlin-Premiere des Bestsellers von Juli Zeh

Im brandenburgischen Dorf „Unterleuten“ geht es um den Konflikt von Alteingesessenen und Zugezogenen. Als die Pläne für einen lukrativen Windpark bekannt werden, eskaliert der Streit unten ganz unterschiedlichen Bewohnern. Am 28. April feierte der Bestseller von Juli Zeh in der Bearbeitung des Hans Otto Theaters Potsdam seine Berlin-Premiere. REDCARPET REPORTS verlost 2 x 2 Karten für "Unterleuten" in der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater.